Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Wir über uns  Arbeitsamt

Kooperation mit dem Jobcenter und der Agentur für Arbeit

Neues, deutschlandweit einmaliges Pilotprojekt: Ein Kooperationstreffen der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Garmisch-Partenkirchen mit dem Jobcenter und der Agentur für Arbeit erleichtert psychisch kranken Patienten den Wiedereinstieg ins Berufsleben

 

Wenn Menschen mit psychischen Erkrankungen stationär behandelt werden und es ihnen langsam wieder besser geht, dann gilt es, den Übergang in den Alltag möglichst sanft und langsam zu gestalten. Für viele Patienten ist die Rück-Integration in die Gesellschaft mit all ihren Anforderungen, speziell im Berufsleben, nicht leicht zu bewerkstelligen. Um ihnen diese zu erleichtern, haben die Sozialpädagogen der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Garmisch-Partenkirchen eine Kooperation mit der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Garmisch-Partenkirchen ins Leben gerufen. „Wir bieten unseren Patienten regelmäßig einmal im Monat eine offene Sprechstunde mit den Vertretern der Ämter hier in unserem Haus an, um Wege zu verkürzen und den Wiedereinstieg in Ausbildung oder Beruf so einfach wie möglich zu gestalten“, erklärt Alexandra Fiedler die Grundidee. „Für viele unserer Patienten bedeuten die Gänge zu den Behörden eine große Herausforderung, der sie sich oft nicht gewachsen fühlen“, so die Sozialpädagogin weiter, „für sie ist es enorm hilfreich, wenn sie die ersten Beratungsgespräche in ihrer bislang gewohnten Umgebung in Begleitung ihrer vertrauten Therapeuten führen können.“ Ziel sei es, die Hemmschwellen zu senken und auch einer häufig vorhandenen Antriebsschwäche entgegenzuwirken. „Wenn die Betroffenen nur ein Stockwerk tiefer zum Termin erscheinen und keine langen Wege zu den Ämtern bewältigen müssen, ist das schon viel wert.“ Es gelte, Ängste frühzeitig ab-und ein Vertrauensverhältnis aufzubauen.

Nicht selten geht die berufliche Tätigkeit mit einer psychischen Belastung einher, sie kann aber auch das Gegenteil bewirken. „Dieses Projekt, einen passenden Arbeitsplatz zu finden, leistet einen wichtigen Beitrag für unsere Patienten, zur eigenen Balance und Steigerung des Selbstwertgefühls“ erklärt Gerald Niedermeier, Geschäftsführer der kbo-Lech-Mangfall-Klinik.

 „Wir beraten die Klienten hier in der kbo-Klinik in allen Fragen rund um den Wiedereinstieg ins Berufsleben, geben Tipps zu möglichen Umschulungen oder Fördermitteln und helfen auch gern beim Ausfüllen entsprechender Anträge“, sagt Alexander Wagner vom Jobcenter in Garmisch-Partenkirchen. Mit seiner Kollegin Bianca Ruppert von der Arbeitsagentur bemüht er sich, vor allem auch junge Patienten wieder in den Arbeitsalltag zu integrieren. Sei es durch Vermittlung von Praktika, durch entsprechende berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme oder sei es, einen passenden Job für sie zu finden. „Viele der Betroffenen mit einer psychischen Erkrankung, die gerade etwas Stabilität zurückgewonnen haben, stehen nach der Entlassung erheblichen Herausforderungen gegenüber. Sie müssen beispielsweise ihren Platz in der Familie wiedereinnehmen und in den Alltag zurückfinden. Das zusätzliche Ausfüllen von komplizierten Formularen und Termine in Ämtern können so schnell zur Überforderung führen. Daher ist für sie eine klare berufliche Perspektive für die Zeit nach ihrer Entlassung ungemein wichtig“, so Ruppert.

Beide Fachleute betonen, wie bedeutsam es sei, Betroffenen wie Angehörigen zu vermitteln, dass ein Klinikaufenthalt nicht das Ende des Lebensweges sei. „Es spielt letztendlich keine Rolle, ob jemand psychisch oder körperlich erkrankt, jeder kann wieder gesund werden und zur Normalität zurückfinden“, erklärt Wagner.

„Dieses deutschlandweit einmalige Pilotprojekt wird von unseren Patienten sehr gut angenommen und ist ein wichtiger Baustein bei dem erfolgreichen Wiedereinstieg in den beruflichen Alltag“, zieht Privatdozent und Chefarzt der kbo-Lech-Mangfall Kliniken in Garmisch-Partenkirchen und Peißenberg, Dr. Florian Seemüller, eine erste positive Bilanz.

 Die Treffen finden jeden ersten Freitag im Monat ab 9:00 ab Uhr in der kbo-Lech-Mangfall-Klinik, in der Auenstraße 6, 82467 Garmisch- Partenkirchen statt. Informationen erhalten Sie unter Tel.: 08821/77- 6400 oder per E-Mail: info@psychiatrie-gap.de.

 

Informationen folgen in Kürze!

 

Startseite